Der kleine Zug von Soulac nach Le Verdon gehört den beiden Gemeinden, die durch ihn verbunden werden. Wenn man es genau nimmt, befährt er nur das Gebiet von Le Verdon, denn der Parkplatz von Les Arros gehört zu Le Verdon. Das Gelände ist jedoch von der Gemeinde Soulac gepachtet und dient einer ganzen Anzahl von Zwecken. Der Zug fährt über Gleise, die in den dreißiger Jahren angelegt worden sind, als umfangreiche und bis heute wirksame Küstenschutzmaßnahmen durchgeführt worden sind. Man merkt dfen Gleisanlagen ihr Alter an vielen Stellen an, doch ist in den letzten Jahren allerhand getan worden, um die Betriebssicherheit aufrecht zu erhalten.


Die seit Jahren unveränderten Fahrzeiten gelten auch 2017. Der für Juli und August angeschlagene Fahrplan gilt bereits ab 15. Juni und danach nach dem Ende des Monats August bis zum 15. September


Preise für 2017

Der Petit Train 2017


Der Petit Train ist wieder im Einsatz. Er begnügt sich mit einem seniorengerechten Tempo und gibt lautstark seine Meinung zu den arg gewöhnungsbedürftigen Schienen an.


Auf- und Absteigen (gemeint ist: wähend der Fahrt) verboten


Die 2015 beschafften Ersatzdraisinen, die hier zu zweit das kleine Bähnchen voranbringen, sind inzwischen an das vertraute Farbschema des Zuges angegelichen worden.

                                  _____________

Der Petit Train im Jahre 2015


Blick auf das Gleis, das streckenweise neben dem Radweg verläuft. Der Zustand der Schienen legt auch 2015 beschauliche Geschwindigkeiten nahe, die aber völlig ausreichen, um von einem Endbahnhof zum anderen zu gelangen. Zwischenhalte sind nicht vorgesehen, auch nicht zum Blumenpflücken.



Das Zugfahrzeug, eine Draisine, sieht so aus, als ob man sie schon oft gesehen hätte, was aber nicht sein kann, da das hier zu sehende Fahrzeug erst zur Saison 2015 als Ersatz für die altersschwache alte Draisine in das Médoc gewechselt ist.


Das kleine Bähnchen fährt auch 2015 mit doppelter Bespannung, an jedem Ende eine Draisine. Die beiden hier gezeigten verbringen ihre erste Saison im Médoc. Sie haben zuvor Dienst getan auf verschiedenen Bahnhöfen der SNCF und sind für wenig Geld gekauft worden. Dies war billiger als die alten Draisinen, die in einem ziemlich heruntergefahrenen Zustand waren, aufzuarbeiten. 



Nach getaner Arbeit fährt der kleine Zug auf das Abstellgleis, von dem er am nächsten Morgen wieder ausfahren wird.

________________________


Der Petit Train im Jahre 2012

Der Petit Train ist soeben, d. h. am 8. Juli 2012, 16.00h aus der Endstaton Le Verdon  abgefahren. Angesichts der Streckenführung wird er ziemlich sicher in Les Arros, nördlich von Soulac, ankommen.


Der Zug ist zurück. Er fährt um 17.00h gerade in den Haltepunkt in Le Verdon ein.

____________________________

Der kleine Zug naht farbig, pfeifend und quietschend.


Der gesamte Zug. Vorn eine Lok, zwei offenene Wagen, ein gedeckter Wagen und noch eine Lok. Es zieht jeweils die den Zug führende Lok.

Praktisch: Die Lok hat einen Kran dabei. Man weiß schließlich nie, was kommt.

Lokporträt



Der kleine Zug hat einen noch kleineren Artgenossen, der es ohne Schienen kann. Dieses Bähnchen startet, wenn es aktiv ist, am Parkpatz Les Arros nördlich von Soulac. Die Fahrpläne beider Züge sind aufeinander abgestimmt.

Lokführer und Schaffner besteigen die Lok, die den Zug nach Le Verdon ziehen soll.