Euronat - Vor der Saison 2017

Südstrand, 19. April 2017


Das Volleyballfeld am Südstrand ist einsatzbereit, doch ist noch niemand da, der davon Gebrauch macht.


Annäherung an den Südstrand-Abgang


Der Abgang ist provisorisch hergerichtet. Die Fertigstellung wird nach den hohen Fluten des Mai erfolgen.


Das Nebengebäude des Südstrand-Cafés ist immer noch sturmgeschädigt.
_____________________________

Bilder vom 18. 04. 2017


Das Médoc liegt am 18. April 2017 in einem Wetterbereich, der  in Deutschland Neid und andere unsoziale Gefühle freisetzt. Dazu ist die Südrampe des Hauptstrandabgangs provisorisch hergerichtet worden.


Auch nach Norden zeigt sich blauer Himmel, doch lässt der mehr als übersichtliche Strandbetrieb ahnen, dass die Lufttemperatur noch um viele Grade von dem entfernt ist, was Strandbesucher wünschen.

Es könnte alles so richtig schön sein, wenn es nicht die Probleme mit der Müllabafuhr gäbe, doch ...


sind das bei näherem Zusehen gar keine Probleme der Müllabfuhr, sondern der Müllproduzenten. Wenn die nämlich an den Abglagestellen für Müll nur Hausmüll ablieferten und den Sperrmüll zur Déchetterie brächten, gäbe es diese Bilder nicht. Und selbst wenn man den Weg zur Déchettrie zu umständlich findet, könnte man die großen Kartons zerkleinern und  einige Kubikmeter Mülltonnenplatz einsparen. Könnte man, wenn man ein wenig nachdächte.
Wer immer noch unsicher ist, was in Euronat in die Gelbe Tonne gehört: Klick


Bilder vom Strand, 14. April 2017


Der Abgang zum Nordstrand ist geglättet worden.


Derselbe Befund am Hauptstrand für die nördliche Rampe


Golo inspiziert ein frühes Strandkunstwerk


Vor dem Hauptstrand ist noch viel Platz
___________________________________

Neues vom Strand, 8. April 2017


Bei fast sommerlichen Temperaturen und ausgiebiger Sonne entfaltete sich am Euronat-Nordstrand der erste Tag des Jahres mit richtigem Strandbetrieb.
_____________________________

Neues an der Rezeption


Anders als in den Vorjahren braucht in diesem Jahr niemand ein Foto mitzubringen, um sein Medaillon zu erhalten. In diesem Jahr besorgen die Fotos zwei computergestützte Kameras, die schnell und wirkungsvoll die benötigten Bilder erstellen und dafür sorgen, dass sie auf die Medaillons gedruckt werden. Insgesamt ist der Zeitaufwand pro Medaillon deutlich geringer als das bisherige Verfahren, also ein Fortschritt, gegen den niemand etwas haben sollte.

_______________

Letzte Vorbereitungen, 29. März 2017


Im Euronat-Zentrum wird gearbeitet


Die Échoppe de la Mer bekommt ein neues Firmenschild


Bei Bixente bereitet sich der neue Inhaber auf die Gäste vor.


Auch beim L'Orée des Pins laufen die letzten Vorbereitungen vor der Wiedereröffnung.
__________________

Es tut sich was


Hallenbad und Becken im Freien sind startklar.



Der Geldautomat ist ohne Winterschlaf einsatzbereit.

Ddie Boulangerie ist wieder aktiv.



Auch hier kann wieder eingekauft werden.


Und die Boîte à Sardines wartet seit dem 24. März auf Gäste.

__________________

Hauptstrand, 16. März 2017


Eine Sonnenuhr, die im Winter niemand aufgezogen hat: schade.


Dafür lädt die Sonne ein zur Eröffnung der ...


Naturistensaison 2017.
________________________


Rückkehr nach Euronat


Der erste Morgenbesuch des Jahres 2017 am Strand zeigte, dass der Blick über die Dünen immer noch größere Umwege rechtfertigt.


Golo überzeugt sich, dass die Bunker brav an ihrem Platz geblieben sind.


Die Dünenkante ist steiler geworden, wie das für gewöhnlich im Winter geschieht.

Der Abgang zum Nordstrand ist im Vergleich zu früheren Wintern gut über die Zeit der Stürme gekommen.


Blick Richtung Le Gurp
__________________________

Ende der Winterpause


Am 18. März öffnet die Bäckerei im Euronat-Gelände wieder und beendet damit einen für viele Euronat-Bewohner ungewohnten Zustand.

Euronat, der Hinterhof


Das Euronat-Gelände ist so groß, dass ...


man nicht alle Ecken kennen kann. Hier ist Bob unterwegs, um sich in einem Bereich zu informieren, den ...

die meisten Euronat-Besucher nie wahrnehmen.

___________________

Sturm Zeus am Südstrand, 6. März 2017


Unser Fotorgrafenteam hat sich mit vollem körperlichen Einsatz zum Südstrand durchgekämpft und ...


diese Bilder mitgebracht, die zeigen, dass der Atlantik ...


meist kein friedliches Badegewässer ist.

______________

Hauptstrand, 4. März 2017


Es ist zwar noch März, aber die Wolken haben ein Programm, das man eher im April erwarten würde. Bob hat Interessantes entdeckt, wobei ihm aber  der noch gut erhaltene Abgang zum Hauptstrand in südlicher Richtung ziemlich gleichgültig ist.


Blick oben vom Haupstrand in nördlicher Richtung: Man sieht, dass auch hier Sand weggespült worden ist, was aber der Stranddüne keine gravierenden Schäden zugefügt hat.


Auch die Abgangsrampe in nördlicher Richtung ist relativ gut davon gekommen.


Bob inspiziert das untere Stück dieser Rampe.


Und noch ein Blick auf den Hauptstrand. Die drei inzwsichen fast ganz eingespülten kleinen Ringstandbunker zeigen, dass der Sandverlust in den letzten Wochen nicht dramatisch war.

______________

Südstrand, 01. März 2017, nach der Sturmflut


Die Dünenkante am Südstrand hat gelitten.


Es ist eine Menge Sand weggespült worden, ...


so dass am Fuß der Dünen wieder steile Abbruchkanten entstanden sind, ...


und Dinge freigespült wurden, die ansonsten im Untergrund verborgen waren.


Am Südstrand, 27. Febr. 2017


Der Atlantik zeigt sich mal wieder von der weniger freundlichen Seite.


Der Abgang zum Südstrand


Auch in dieser Perspektive zeigt, sich, ...


dass schweres Wetter bevorsteht.

___________

Bilder vom Hauptstrand


Die nördliche Rampe des Hauptstrandes, 20. Februar 2017


Ein Stückchen weiter Richtung Nordstrand



Die Bunker vor dem Nordstrand

________________________


Aufräumaktionen


Die Stürme von Anfang Februar haben an mancherlei Stellen in Euronat für Unordnung gesorgt. Hier wird der Spielplatz von überflüssigen Kiefernnadeln befreit.


Auch hier besteht Aufräumbedarf.


Im Zentrum sind die Sturmschäden weitgehend verschwunden.


Auch im Campingbereich wird fleißig ...


aufgeräumt.


_______________________


Gruß aus dem Land, in dem auch Zitronen blühen


In Euronat gibt es mancherlei, was es anderenorts nicht gibt. Das neueste Exponat in dieser Reihe ist eine Euronat-Maxitrone im gut wahrnehmbaren Format von 14 x 9 x 9 cm. Rechts davon eine gängige mickerige Supermarktzitrone, die aus verständlichen Gründen gelb ist.
_____________________


Euronat-Hauptstrand 17. Februar 2017


Vor dem Hauptstrand hat,  für die Jahreszeit nicht ungewöhnlich, der Sand eine Menge Steine freigegeben.



Bob untersucht das Phänomen, hat aber keine Erklärung.



Die Dünenkante zwischen Süd- und Hauptstrand


An manchen Stellen ist der Sand bis zur Tonschicht abgetragen, doch ist das kein bedrohliches Anzeichen. Bis zur Saison ist der Sand wieder da.


Die südliche Abgangsrampe um Hauptstrand ist bis jetzt gut über den Winter gekommen.

_____________

Euronat-Mimosen


Es ist Mitte Februar und die Mimosen in Euronat ...


blühen, was das Zeug hält.


Dabei nehmen es die Mimosen mit der Blütezeit nicht so genau. Bis in den März hinein wird es blühende Mimosen geben, ein paar Nachzügler warten sogar bis zum April



Euronat-Südstrand, 13. 02. 2017


Der Blick über die strandnahen Dünen zeigt her Normalität



Der Blick auf den Strand zeigt, dass die Euronat-Mitarbeiter schon unterwegs waren.


Bob hat es sich auf einer Bilderbuch-Sandfläche bequem gemacht. Wenn er sich umdreht, sieht er jedoch, dass einiges an Sand verschwunden ist.



Auch der Südstrandabgang hat im unteren Teil seinen Tribut an Sand leisten müssen.



Der Blick von oben lässt hingegen nicht erkennen, wie es um den Sand ganz unten bestellt ist.
___________________________

Euronat-Ansichten nach den Februarstürmen


Der Eingangsbereich des Euronat-Geländes, dem man wenige Tage nach den Februarstürmen nicht mehr ansieht, wie es wenig zuvor hier ausssah.


Der Blick in die Wellen am Hauptstrand zeigt jedoch, dass da noch einige Energien sind, die sich noch beruhigen müssen.


Derselbe Befund, der aber kein Grund zur Beunruhigung ist.


Die Dünenkante hinter den Bunkern am Euronat-Nordstrand hat in diesem Winter deutlich weniger gelitten als in manchen Vorjahren.


Zum Vergleich: derselbe Strandabschnitt im Mai 2016

1. Februar 2017


Es geht auch ohne Sturm. In der Bildmitte der Rest eines Masts, dem die längere obere Partie davongegangen ist.


Das Ereignis fand statt im neueren der beiden Euronat-Mobilhome-Parks, wobei scheinbar die ....


Leitungen nicht zu Bruch gegangen sind.
_________________________

29. Januar 2017


Blauer Himmel, 14 Grad Lufttemperatur


Bob testet die südliche Abgangsrampe zum Euronat-Hauptstrand



Auch der Strandtest fällt zur Zufriedenheit aus.



Spuren vom letzten Jahr

____________________


Noch mehr Überbeibsel des Sommer


Einerlei, ob man das, was die Sprayer ...



auf den Bunkern hinterlassen, versteht oder ...


gut findet, das, was die Sprühdosen auf den Bunkern ...


zurücklassen, widersteht nicht lange dem Wind, der Sonne und den Wellen.
___________________________________

Überbleibsel des Sommers


Die Bunker vor dem Euronat-Nordstrand gibt es seit dem Zweiten Weltkrieg, doch hat sich erst in den letzten Jahren der Brauch herausgebildet, diesen grauen Monstern mit Sprühdosen zu Leibe zu rücken. Dabei kommen dann Ergebnisse heraus, die so aussehen wie dieses ...


oder wie dieses.


Auch das kann sich ereignen, ....


oder das.

_________________________________________

Winterliches aus Euronat

Am 20. Januar 2017 sind die Nachttemperaturen auch in Euronat unter die Nullgrad-Grenze gerutscht. Dabei wurden Dächer und ... 


Terrassen mit Rauhreif überzogen.


Und da, wo es Pfützen gab, fand man ...


richtiges Eis.


____________________________

Sie sind noch da


Hier sind sie nur als winzige Pünktchen am rechten Bildrand zu sehen. Dafür bekommt man aber einen Eindruck davon, wie breit der Strand bei hohen Koeffizienten bei Tiefebbe ist.


Die Pünktchen werden größer ...


und noch größer. Zu sehen sind Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg: Vorstrandhindernisse, die eine Annäherung feindlicher Boote von der See her verhindern sollten. Die Spitzen dieser Hindernisse ragen am südlichen Strand von Euronat nur bei hohen Koeffizienten zur Zeit der tiefsten Ebbe aus dem Wasser.
Mehr zu Relikten des Krieges an und vor der Médoc-Küste: Klick

                       ___________________

Euronat-Hauptstrand, 17. Januar 2017


Der südliche Abgang zum Haupstrand ist noch vollwertig nutzbar.


Bob hat eine Strandpartie entdeckt, an der der Sand bis auf den tonigen Untergrund weggespült worden ist. Kein Grund zur Beunruhigung, zur Saison ist der Sand wieder da.


Die als Schutz vor der Erosion eingerammten Stämme haben sich gut gehalten.


Bob hat, beruhigend, alles im Blick.

________________________

Vorfühlings-Boten


Aufnahmen vom 14. Januar 2017 zeigen, dass auch in diesem Jahr ...


die ersten Mimosen wieder ohne Blick auf den Kalender ...


losblühen, und dies wie üblich in durchaus ansprechender Weise.

Euronat Südstrand, 14. Januar 2017


Bob beobachtet die Dünen am Südstrand: alles im grünen Bereich


Die Dünen haben (bis jetzt) noch nicht viel zu leiden gehabt.


Der Abgang zum Südstrand ist noch in gutem Zustand.
______________________

Neujahrsschwimmen 2017


Auch zum Auftakt des soeben gestarteten Jahres 2017 rief der ganzjährig geöffnete Euronat-Hauptstrand zum Bade.



Den Ruf vernahmen viele, gefolgt sind ihm aber doch nur wenige. Die sieht man hier bei den Vorbereitungen für das Neujahrs-Demonstrationsbad 2017


Mit entschlossenem Spurt in die immer feuchten, aber nicht immer vorgewärmten Wellen des Atlantik


Mut wird belohnt.


Die weniger Mutigen beschränken sich auf das Bewundern und Anfeuern.


Derweil wird oben auf der Hauptstrandzufahrt ein warmes Süppchen vorbereitet.


Beeilung, die Suppe ruft.


Als die Höhepunkte schon vorbei waren, signalisierte Petrus Beifall auf seine Art und verordnete blauen Himmel.


Es wird länger dauern, bevor wieder so viele Autos hier parken.

__________________________

Winterliches


Auch wenn Optimisten vielleicht gehofft hatten, der Winter würde auch in diesem Jahr einen Bogen um das Médoc machen, sind die Temperaturen in Euronat in den ersten Januartagen leicht in den Minusbereich gerutscht. Es gibt rauhbereifte Blätter hier und ...


auch da zu sehen, und ...


der Rauhreif macht auch vor den Dächern nicht halt.