Fernsehen

Fernsehempfang in Euronat

Theoretisch müsste es in Euronat und Umgebung möglich sein, Fersehprogramme von terrestrischen Sendern über Antenne zu empfangen. Tatsächlich funktioniert das in der Regel aber nicht. Wir haben eine ganze Reihe von Versuchen mit verschiedenen Geräten und Anordnungen gemacht, doch hatten wir keinen Erfolg. Auf dem Weg durch Frankreich war der Empfang per Antenne fast überall möglich, an den Küsten des Médoc jedoch nicht. Vermutich sind die Sender so ungünstig platziert, dass sie den Küstenstreifen des Médoc, zumindest im nördlichen Teil, nicht abdecken.

Der Empfang über Satellitenschüssel ist hingegen problemlos, wobei man allerdings, wenn man französische Programme empfangen will, seit dem Frühjahr 2016 einen HD-tauglichen Receiver braucht.

(UM, 10. 06. 2016)



Fernsehen Ende April

In den letzten Apriltagen ist doch geschehen, was zuvor für den 5. April angekündigt worden war: die Umstellung auf den HD-Standard. Bis Mitte April war der Empfang der gebührenfreien französischen Fernsehprogamme mit einem (alten) Satelliten-Receiver möglich, Ende April nicht mehr. Stattdessen war folgende Bildschirmanzeige zu sehen:



Nach der (nicht ganz komplikationslosen) Installation eines  neuen HD-tauglichen Satellitenreceivers können sowohl die im HD-Standard ausgestrahlten französischen Fernsehprgramme empfangen werden als auch die deutschen Programme (sowohl im HD-Modus als auch im alten Modus).
Nach unseren Beobachtungen bringt der HD-Modus einen deutlichen Gewinn an Bildqualität, der den finanziellen Aufwand für den Kauf eines neuen Receivers (rund 130 Euro) verschmerzen lässt.
(UM, 30. 04. 2016)


Fernsehen ab 5. April 2016

Anders als zuvor angekündigt, hat sich beim Fernsehen in Frankreich am 5. April, sofern es über Satelliten empfangen wird, nichts oder nur wenig verändert. Bei den Satellitenempfängern sind die befürchteten schwarzen Bildschirme ausgegeblieben, wenn auch einige Kanäle, die in HD-Qualität gesendet werden, nicht zu empfangen sind. Bei den nichtfranzösischen (also deutschen englischen etc.) Sendern läuft alles weiter wie gehabt. Also erstmal Entwarnung.

(UM, 11. 04. 2016)



Fernsehen ab 5. April 2016

Am 5. April 2016 gibt es für manche Fernsehnutzer in Frankreich möglicherweise ein Problem. Ursache dafür wird sein, dass an diesem Tag die Fernsehprogramme in einer höheren Auflösung ausgestrahlt werden. Und damit werden manche Bildschirme schwarz bleiben, wenn der verwendete Empfänger mit dem neuen Standard HD nicht zurecht kommt. Ob man als Fernsehnutzer betroffen ist oder nicht, muss im Einzelnen geklärt werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit nach- bzw. umgerüstet werden müssen Empfangsanlagen, die über eine Antenne verfügen. Wer über Kabel oder Satellit mit dem Fernsehsignal versorgt wird, muss eventuell etwas unternehmen, wenn seine Anlage nicht HD-tauglich ist. Dazu sollte man auf dem Empfangsteil nach der Bezeichnung HD suchen. Wird man fündig, ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein Problem zu befürchten, andernfalls muss man ein neues Gerät oder einen Adapter anschaffen.

Nicht betroffen sind alle Nutzer, die ihr Fernsehprogramm über das Internet empfangen, weil dort der HD-Standard schon vorgehalten wird. Man kann mit einem einfachen Test feststellen, ob die vorhandene Empfangseinrichtung HD-tauglich ist, indem man den Sender ARTE aufruft (der unter Umständen auf mehreren Kanälen zu finden ist). Wenn auf dem Bildschirm neben dem Sendernamen ARTE die Buchstaben HD zu lesen sind, ist das der Beleg für die HD-Tauglichkeit des Empfängers. Wenn bei keinem der ARTE-Kanäle das Kürzel HD sichtbar wird, muss nachgerüstet werden. Über auf der Geräteseite möglicherweise erforderliche Maßnahmen hinaus, wird eine Neuordnung der Kanalbelegungen vorgenommen, so dass ein Sendersuchlauf erforderlich wird. Einerlei, ob man die Vorteile des HD-Standards haben will oder nicht: die Umstellung wird vorgenommen, und wer nicht rechtzeitig vorsorgt, hat unter Umständen nach dem 5. April kein Fernsehbild mehr.

(J.-M. Selva : TNT HD : le grand chambardement du 5 avril, in : SUDOUEST, 04. 02. 2016, p.2)

 

___________________

Abschaltung des analogen Fernsehens

Hier  gibt es einen informativen Text dazu. Besonders interessant: Ein einfacher Test, um festzustellen, ob man bereits auf der sicheren, digitalen Seite ist:

http://www.wofam.de/ratgeber/analog-digital-abschaltung

(UM, 7. Dez. 2011)

________________________________

Digitales Fernsehen

Am 29. März 2011 wird in der Region Aquitanien die Ausstrahlung des analogen Fernsehens eingestellt. Von diesem Datum an werden alle Programme digitalisiert übertragen. Die neue Technologie kann auf vier Arten empfangen werden: Über Antenne, über Satellit, über Kabel oder über das Internet. Am fühlbarsten werden die Veränderungen für Haushalte sein, die bis dahin ihre Programme über Antenne empfangen haben. Sie brauchen einen Adapter und müssen ihre Geräte neu programmieren. Nicht sicher ist, dass das digitale Fernsehen überall per Antenne empfangen werden kann. In diesen Fällen kann eine Beihilfe beantragt werden zur Anschaffung eines Satellitenempfängers. Sozial Schwache können Beihilfen für die Umstellung beantragen.

(Préfet de la Région Aquitaine, Pressekommuniqué, Bordeaux, 28. Jan. 2011)

___________________________

Ausrichten von Parabolspiegeln

Ein nützlicher Link mit Hilfen zum Einstellen von Satelliten-Antennen:

http://www.kathrein.de/de/sat/index.htm

Dann anklicken: technische Infos

Danach: Ausrichten von Satelliten-Empfangs-Antennen

etc.


_________________________________

Manfred Wittler versorgt unsere Leser mit Neuigkeiten zum Fernsehen in Frankreich:


Hier einige Informationen zum Thema TNT -SAT!

Reciever/recepteur-decodeur - am meisten empfohlen :für :- alle Sender Astra 19,2 est- TNT-HD Frankreich -inkl. alle Regionallsender FR - alle Astra - free to air - TV und RADIO :sagem recepteur TNT Satellite -Canal Ready ISD75.

Durchschnittlicher Preis bei 140 Euro - günstigstes Angebot Preisvergleich Frankreich 109,90 + Versandkosten.

Siehe hierzu auch alle Informationen bei www.tntsat.tv . Hier kann auch TNT-Empfang für Euronat/Grayan geprüft werden -Ergebnis bei meiner Recherche: schwach bis gar nicht, also "bei uns" TNT nur über Satellit empfangbar. (auch Aussage Milliet)

Preisvergleich www.i-comparateur.com oder auch bei www.ihalu.net  www.prixmoinscher.com ---

Installation ist kein Problem - nur alten Digitalreceiver gegen das neue Produkt austauschen.- Universal-LNB und 80er Schüssel vorausgesetzt. (von Milliet bei uns im Haus vorgestellt.)

Es gibt weitere Produkte, z.B. auch von Metronic-.

Auch Angebote für Recepteur z.B. Empfang TNT über Satellit -Atlantic-Bird. Aufpassen, hier nur begrenzte Senderauswahl - kein Astra-Angebot- -auch auf Empfangsmöglichkeit der neuen HD-Frequenzen(aktuell 4 Sender in Frankreich) muss geachtet werden.

 

 

Natürlich ist die Nutzung bei entsprechender Satelliten-Ausrichtung auch in Deutschland möglich.

Das Ende für die Ausstrahlung Analog-TV- in Europa bis 2012 terminiert -wird in Frankreich bis 2011 durchgeführt. Teilweise wurden entsprechende Sender bereits abgeschaltet bzw. umgestellt. (was nicht zwangsläufig zu einem Total-Ausfall auf dem Analog-Reciever führt- wie man mir erklärte---- aber der technische Fortschritt ist nun mal nicht aufzuhalten. also - besser rechtzeitig zum Digitalempfang wechseln bevor man sich in Problemsuche wegen schlechtem oder gar keinem Empfang "verrennt"!

 

Ergänzung zu gestriger Meldung: habe weiter recherchiert:

 

Sagem ISD75 mit folgenden Nachteilen behaftet: hoher Verbrauch Stand by (ca. 25 W)- nur franz. Sprache - kein HD.

 

Für HD-Interessierte kommt der Sagem DS86 HD in Frage- Preis bei 180 Euro -

im übrigen hat Leclerc große Auswahl --- (Centre Culturel) etwas auch im Baumarkt.

Manfred

Dank an Manfred Wittler. Wenn Sie eigene Erfahrungen zu diesem Thema gemacht haben, lassen Sie uns daran teilhaben (UMarwedel@t-online.de)


__________________________

Ein aufmerksamer Leser hat eine Entdeckung gemacht, die wir gern weitergeben:


Wussten Sie schon ?

…daß man in Frankreich mit einem TNTSAT – Receiver nicht nur alle Astra- Programme, sondern auch die TNT-Kanäle ( das frz. TVBT ) - einige bisher nur über den Satellit Telekom 2b zu empfangen - empfängt? Also keine 2. Anlage mehr nötig.

Dieser Receiver ist im übrigen auch in Deutschland problemlos einsetzbar, für den, der auch in D die frz. Programme empfangen möchte.

Servimat Electronic Systrems

Terminal Satellite Numerique TSV6000

351 Fernseh- und 215 Radioprogramme.

Preis bei Expert in Lesparre.

116,22 €

+40,00 € Installation

+  5,5% TVA 



________________________________

Digitales Fernsehen in Frankreich


Das Digitale Fernsehen schickt sich auch in Frankreich an,  das analoge Fernsehen abzulösen, und das ist eigentlich gut so. Beim analogen Fernsehen wird Bild um Bild aus einer vorgegebenen Zahl von Bildpunkten neu aufgebaut, und dies auch, wenn sich zwischen zwei Bildern nichts geändert hat. Das Digitale Fernsehen (im Franz. TNT -télévison numérique terrestre - digitales terrestrisches Fernsehen) macht es da intelligenter, denn es überträgt im Vergleich zu einem gesendeten Bild nur die inzwischen eingetretenen Veränderungen. Gibt es keine Veränderungen, braucht auch nichts übertragen zu werden. Diese Veränderungen werden in einem komprimierten Verfahren (MPEG2) übertragen und zwar als Ziffernfolge wie im Computerbetrieb üblich. Das senkt die Datenmenge, so dass bis zu zehn digitale Programme auf einem analogen Kanal übertragen werden können. Gleichzeitig werden die Übertragungssicherheit und die Qualität der übertragenen Signale stark verbessert

Ganz so einfach ist es nicht, aber um die Vorteile des Digitalen Fernsehens  einschätzen zu können, mag das reichen.

Mehr:

http://www.tousaunumerique.fr/


Obwohl das digitale Fernsehen fast nur Vorteile aufweist, verbreitet es sich nicht von selbst, sondern erst dann, wenn seitens der Sendeanstalten einiges investiert wird. Das braucht Zeit und kostet Geld. In Frankreich ist erst vor kurzem der Startschuss für die öffentliche Ausstrahlung gefallen, und es wird noch ein paar Monate dauern, bis alle Landesteile in den Genuss der neuen Fernsehqualität kommen.

Hier ist der Kalender für den Sendebeginn des digitalen Fernsehens in Frankreich: