Das Restaurant Le Blé Noir in Gaillan


  

Direkt an der Hauptstrasse, der einstigen RN 215, gelegen, ist das Restaurant Le Blé Noir in Gaillan eigentlich nicht zu verfehlen. Wir waren am 5. Mai 2014 mal wieder vor Ort und wie zuvor recht zufrieden.

Auch nach dem Besitzerwechsel ist das Blé noir ein Empfehlung wert.

Das Restaurant Le Blé Noir ist immer noch günstig vom Preis-Leistungs-Verhältnis her. Montags bis freitags gibt es mittags zwei „Formules“. Die Formule zu 12,30 Euro besteht aus Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch, bei der Formule zu 9,80 Euro hat man die Wahl zwischen der Kombination Vorspeise und Hauptgang oder Hauptgang und Dessert.

 

http://www.leblenoir-gaillan.fr/pages/mentions-legales/mentions-legales.html

 


Das Vorspeisenbuffet für  diejenigen, die keine Vorspeise aus der Karte gewählt haben oder die in ihrer Formule das Büffet haben.



Das kann dabei herauskommen, wenn man sich am Vorspeisenbuffet  bedient.



Schon nach dem Hauptgang: Nachtisch, hier Crème caramel. Schmeckte so gut, wie sie aussah. Unsere Expediton in das Blé Noir bestand aus zehn Teilnehmern. Alle waren zufrieden: mit der feundlichen und aufmerksamen Bedienung, mit den Gerichten, mit dem Preis- Leistungsverhältnis....



Für kulitvierte Kaffeetrinker: eine eigene Kaffeekarte



Die Karte des Blé Noir


Unsere erste Expedition fand an einem Donnerstag statt. Ohne Reservierung hätten wir wohl keinen Platz bekommen. Wenn Sie nicht vorhaben, einen Fastentag einzulegen, sollten Sie Ihren Besuch mit Personenzahl vorher anmelden.

Sie können vorher auch schon einen Blick per Internet riskieren:

http://www.leblenoir-gaillan.fr/pages/mentions-legales/mentions-legales.html