Euronat Zeittafel


Daten zur Euronat-Geschichte

                                      (Letzte Bearbeitung: 10. Dez. 2015)

1971

Erste Vorüberlegungen zu einem Ferienzentrum an der Atlantikküste auf dem Boden der Gemeinde Grayan


19. März 1973

Genehmigung des Präfekten des Départements Gironde an die Gemeinde Grayan-et-L’Hôpital für die Errichtung eines Campingplatzes für 1500 Benutzer (250 Zeltplätze, 250 Wohnwagenplätze)

 

17. April 1975

Erlass des Präfekten des Départements Gironde: Genehmigung des Ausbaus eines Naturistenzentrums in Grayan-et-L’Hôpital mit 5000 Betten

 

7. Juni 1975

Unterzeichnung des Pachtvertrages für das Euronatgelände zwischen der Gemeidne Grayan-et-L'Hôpital und der Betreiberfrma


18. Juni 1975

Zustimmung des Gemeinderates der Gemeinde Grayan-et-L'Hôpital zu dem am 7. Juni 1975 unterzeichneten Pachtvertrag, damit Inkrafttreten des Pachtvertrages auf 70 Jahre zwischen der Gemeinde Grayan-et-L’Hôpital und der Aktiengesellschaft Euronat für ein bebauungsfähiges Gelände auf dem Territorium der Gemeinde.

 

12. Juli 1975

Offizielle Eröffnung des Naturistenzentrums Euronat


8. Januar 1976

Notarielle Hinterlegung des règlement de jouissance und des état descriptif de division für das Euronat-Gelände


29. April 1976

Abschluss eines Vertrages zwischen der Firma Oböna und der Firma Euronat über die Überlassung von Nutzungsrechten an 15 Parzellen im Dorf Europa


20. Mai 1976

Abschluss eines Vertrages zwischen der Firma Oböna und der Firma Euronat über die Aufstellung von 50 Mobilhomes


5. Mai 1978

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Errichtung von 209 Bungalows im Dorf Asien

 

21. November 1979

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Errichtung von 112 Bungalows im Dorf Europa

 

5. Dezember 1983

Verlängerung des Pachtvertrages zwischen der Gemeinde Grayan-et-L’Hôpital und der Aktiengesellschaft Euronat bis zum 31. Dezember 2073

2. – 3. Mai 1986 : 30. Kongress der F.F.N. in Euronat (F.F.N. : Fédération Française du Naturisme) mit rund 300 Teilnehmern


4. August 1987

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Erstellung des Dorfs Afrika

 

20. November 1991

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Erstellung des Dorfs Süd-Amerika

 

6. Juni 1997

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Erstellung des Dorfs Nord-Amerika

 

18. Juni 1997

Baugenehmigung an die AG Euronat für die Erstellung des Dorfs Ozeanien

 

27. Dezember 1999

Der Orkan Martin verwüstet große Teile Süd- und Südwestfrankreichs. In Le Verdon wird bei einer gemessenen Windgeschwindigkeit von mehr als 235 km/h das Windmessgerät abgerissen. Schwere Schäden am Baumbestand in Euronat. Viele Häuser werden durch umgestürzte Bäume beschädigt. Die Sturmschäden treffen das Euronat-Gelände mit unterschiedlicher Intensität. Die größten Schäden werden in Amérique du Nord und auf dem für die Zelte bestimmten Teil des Camping-Bereichs registriert.

Beruhigend trotz allem: Kein Haus wird völlig zerstört. In keinem Haus kommen Personen zu Schaden.

Neben unzähligen entwurzelten oder in halber Höhe abgeknickten Bäumen fällt die Strom- und Wasserversorgung aus. Der Strom kommt erst im Januar wieder. Wasser kommt in schmalen Rinnsalen aus den Leitungen. Das reicht zum Kochen und für disziplinierte Hygiene. Kochen ist jedoch nur möglich in Häusern mit Öfen, die eine waagerechte Oberfläche haben.

Zu Augenzeugenberichten: Klicken Sie hier

Bilder zum Orkan: Klicken Sie hier

Euronat nach dem Orkan: Klicken Sie hier

Bildvergleiche: Vor und nach dem Orkan


Januar/Febraur 2002:

Die Euronat-Verwaltung verschickt Rechnungen für die Redevance für 2002, die erheblich über den bisherigen Beträgen liegen. IFE (Interationale Freunde Euronats), die Interessenvertretung der Nutzungsrechtsinhaber in Euronat erhebt im Namen der Mitglieder Einspruch gegen diese Erhöhung. Da Euronat sich weigert, die Erhöhung zurückzunehmen, reicht der IFE-Vorstand Klage gegen Euronat ein wegen der überdimensinierten Erhöhung.

April 2002:

Die IFE-Internet-Seite wird zweisprachig (deutsch / französisch). Die Übersetzungen und Gestaltungsvorschläge kommen von U. Marwedel, die technische Umsetzung besorgen Axel Stottmeister und Gert Weinand (Webmaster)


Sommer 2002

Der IFE-Vorstand fordert die Mitglieder auf, dem Vorstand Vollmacht zu erteilen, Klage zu erheben gegen Euronat wegen der überhöhten Redevance-Rechnungen. Dieser Aufforderung folgen in kurzer Zeit fast 400 Bungalowbesitzer


13. November 2002:

Vor der nordwestspanischen Küste sinkt der mit 77.000 t Öl beladene Tanker Prestige. Nach dem Auseinanderbrechen des Schiffskörpers laufen 40.000 t Schweröl aus und verschmutzen mehrere hundert Kilometer Küste.


4. Januar 2003: 

Die Ölpest erreicht in abgeschwächter Form den Strand von Euronat.

Am Strand von Montalivet werden erhebliche Verschmutzungen registriert. Der französische Staat stellt 50 Mio Euro für die Beseitigung der Schäden bereit. Ein staatlicher Krisenplan soll die Gegenmaßnahmen wirksam koordinieren.

Verschmutzungen werden auch weiter nördlich im Bereich der Ile D’Oléron und der Ile de Ré beobachtet. Diese Verschmutzungen stammen, wie der Sud-Ouest berichtetet, nicht von der Prestige, sondern von bislang nicht identifizierten Tankern, die die Krise ausnutzen und die Reinigung ihrer Tanks auf diese kriminelle Weise vornehmen.


22. März 2003:

Waldbrand nördlich von Euronat

(Klicken Sie hier, wenn Sie Bilder sehen möchten)


2003, 10 Sept. Erste Arbeitssitzung mit dem Experten Mr. J.-J. P. in Euronat. Für IFE nehmen teil an der Sitzung: Barbara R: (Präsidentin IFE), Ulrich M.: (Sekretär IFE), und die französischen IFE-Mitglieder Mr. S. und Mr. B..



Februar 2004:

Die Euronat-Leitung kündigt in der Ausgabe der euronat-info vom Februar 2004 an, dass die bisherigen Magnetkarten am 31. März 2004 ungültig werden. Neue Karten sollen ab Anfang März verschickt werden, allerdings zunächst nur eine Karte pro Bungalow.


März 2004

Der Experte Mr. P. legt einen Pré-rapport vor, in dem er die Ergebnisse seinerr Analyse der Redevance-Problematik darstellt.

 

2004, 5. Mai

Zweite Expertensitzung in der Redevanceangelegenheit in Euronat. Teilnehmer für IFE Barbara R: (Präsidentin IFE), Ulrich M: (Sekretär IFE),  Mr. S. und Mr. B.. Der Sachverständige Mr. P. formuliert, nachdem Einigkeit über die Höhe der Redevance erzielt worden ist, den Text für eine Vergleichsvereinbarung, die die Berechnung der Redevance bis Ende 2014 regelt.

 

2004, 7. Mai

Unterzeichung des Vergleichsprotokolls. Für IFE unterschreiben Barbara R. (Präsidentin) und Ulrich M. (Sekretär)

2004 Mai/Juni

Die Eronat-Verwaltung verschickt Rechnungen, die auf der Basis des am 7. Mai 2014 unterzeichneten Vergleichsprotokolls die Beträge einfordern, die von den Nutzungsrechtinhabern zu zahlen sind.


November 2005:

Große Entstrüppungsaktion mit schwerem Gerät durch Mitarbeiter der Firma Euronat. Klicken Sie hier, wenn Sie Bilder sehen möchten, klicken Sie hier


Frühjahr 2006: Um- und Neugestaltung des Euronat-Eingangs


Zur Saison 2006:

-Inbetriebnahme des Außenschwimmbads mit Rutsche

-Holzzaun als Dünenschutz im Strandbereich


Sommer 2006:

Seit der Saison 2006 liegt die Strandaufsicht in der Hand der Gemeindeverwaltung von Grayan. Die Fahrzeuge kommen von Le Gurp über den Strand


November 2006:

Ein Haus in Südamerika wird durch Feuer vollständig zerstört.

 

Januar 2007

Das Informationsangebot der von Gert Weinand betriebenen Internet-Seite für Belange der IFE wird durch eine neue Rubrik, die Médoc-Notizen, erweitert.


25. Januar 2007:

Schnee im Médoc. Das Euronat-Gelände zum bisher letzten Male unter einer leichten Schneedecke. Zu den Fotos: Klicken Sie hier

 

Frühjahr 2007

Befestigung des Fuß- und Radwegs zwischen av. du Mississippi und av. d’Arizona (Nordamerika)


Mai 2007

Euronat erhält die Baugenehmigung für 33 Bungalows in Afrique II



Zur Saison 2007

- Kinderspielplatz bei den Tennisplätzen,

-neuer Teerbelag auf der Hauptachse vom Zentrum zum Strand

-neue Straßenbeleuchtung auf der Hauptachse vom Zentrum bis zum Strand

-neue Orientierungstafeln an Eingängen der Dörfer

- neue Laternen im Zentrum


2007, 6. Oktober:

Von der IFE organisierte zweisprachige Führung durch die Bunkeranlagen nördlich von Soulac



21. Dezember 2007

Ein zweites Haus in Südamerika wird durch Feuer vollständig zerstört


2008, 4. Januar:

Aufstellung einer IFE/AIDE-Infotafel im Euronat-Zentrum vor der Bäckerei

 

Frühjahr 2008:

-neues Schrankenkarten-Lesegerät

-Schutzhütte für Eingangskontrolleur vor der Zufahrt zum Euronat-Gelände

-Einführung von Medaillons (Lichtbildausweise), neue PKW-Aufkleber, neue Magnetkarten


Zur Saison 2008:

Erhöhung der Geländegebühr (forfait pass) von 10 auf 36 € für  Vor- und Nachsaison, von 59 auf 86 € in der Hauptsaison

Der Verein IFE stellt beim Gericht in Bordeaux einen Antrag auf Erlass einer  Einstweiligen Verfügung, die es Euronats SA untersagen soll, eine Geländegebühr (Forfait pass) zu erheben. Der mit dem Fall befasste Richter weist den Antrag zurück. In seiner Begründung führt er aus, Geländegebühren seien in Anlagen, die mit Euronat vergleichbar seien, die Regel, daher könne es Euronat SA nicht untersagt werden, eine solche Gebühr zu erheben. Der Richter ergänzte, es sei ihm nicht möglich, eine Aussage über die Höhe dieser Geländegebühr zu machen. Wenn in dieser Beziehung eine gerichtliche Klärung angestrebt würde, müsse dazu ein eigenständiges Gerichtsverfahren angestrengt werden.

Als positives Ergebnis des Antrags auf Erlasse einer Einstweiligen Verfügung bleibt jedoch zu vermerken, dass der Richter feststellte, der Verein IFE sei als Vertreter der Interessen der Nutzungsrechtsinhaber in Euronat anzuerkennen.


2008, 22. März:

Beginn der Eingangskontrollen vor der Schranke zum Euronat-Gelände


18. April 2008:

Ein Haus in Nordamerika wird nach einem Blitzeinschlag ein Raub der Flammen. In mehreren Häusern in Nordamerika treten Überspannungsschäden an Computern, sensorgesteuerten Herden und Mikrowellen auf.



Pfingsten 2008:

-Ausbesserungen am Straßenbelag vor der Bäckerei

-neue Beschotterung der Zufahrt zum Südstrand


2008 16. Juni:

Die alten Magnetkarten verlieren ihre Gültigkeit. Öffnung der Schranke nur noch mit den neuen Karten


2008, 9. Juli:

Einweihung der 5 renovierten Tennisplätze, der erneuerten Trainingswand und eines neuen Spiels TENNIS PADEL unter Beteiligung der Firma HEAD, offizieller Sponsor des Tennisclubs EURONAT


August 2008:

Die Médoc-Notizen bekommen eine eigene Internet-Existenz: www.medoc-notizen.de


Dezember 2008:

Im Euronat-Zentrum werden alle grossen Kiefern gefällt. 

Um Bilder vom Zentrum nach der Fällaktion zu sehen, klicken Sie hier.

Erweiterung des Hallenbades


Januar 2009

Fortsetzung der Arbeiten am Hallenbad: Zu den Bildern

Sanierung der Kanalisation in Teilen von Asie: Zu den Bildern

Baumaßnahme im Euronat-Zentrum: Zu den Bildern

24. Januar : Orkan Klaus, in Euronat relativ glimpflicher Ausgang, Klicken Sie hier, um Bilder zu sehen


Februar 2009

9./10. Februar Orkan Quinten, für Euronat noch glimpflicher als Klaus, allerdings schwere Schäden am Strand. Für weitere Einzelheiten klicken Sie hier


7. April 2009

Der geschäftsführende Präsident der IFE, Alfred Schröder unterzeichnet nach intensiven Verhandlungen mit Mr. Lorefice, bei denen er von Ulrich Marwedel unterstützt wurde, für die in der IFE organisierten Nutzungsrechtsinhaber ein Vergleichsprotokoll, das die Probleme der Geländegebühr (Forfait pass) regelt. In dem Protokoll gesteht die Firma Euronat u.a. zu, dass die Nutzungsrechtsinhaber frei sind, ihre Bungalows in eigener Regie zu vermieten. Dieses Vergleichsprotokoll ist das erste von IFE-Vertretern formulierte und ausverhandelte Übereinkommen, in der die Leitung der Firma Euronat eine vertragliche Vereinbarung mit den Vertretern der Nutzungsrechtsinhaber trifft, in die beide Seiten Leistungen und Gegenleistungen einbringen.


Juni 2009

Neue Laternen/Straßenbeleuchtung im Dorf Europa

 

Sommer 2009

Neuer Zaun an der Südgrenze des Euronat-Geländes

 

Dezember 2009

Sehr intensive Baumfällaktionen im Bereich des Caravaning-Platzes sowie großflächig zwischen der Avenue du Brésil und dem Zentrum parallel zur Hauptachse

 

Januar 2010

Kanalisationsarbeiten vom Hallenbad zum Zentrum

 

Anfang 2010

Zusammen mit den Rechnungen für die Redevance werden erstmals Rechnungen für die Abfuhr von Grünabfällen verschickt

Teilerneuerung der Straßenlaternen in Europe

 

März 2010

Straßen- Asphaltarbeiten im Bereich des Zentrums und im Bereichs vor der Boulangerie

 

Frühjahr 2010

Großflächige Schredderarbeiten der Waldflächen und in den Dörfern (Brandschutz)

 

Frühjahr 2010

Neue Straßenlaternen am Pare-Feu zwischen Nord-Amerika und Caravaningplatz

 

April 2010

Straßen-Ausbesserungs-/Flickarbeiten im Bereich „Mobil-Home“ (Polynésie)


Ostern bis Pfingsten 2010

Umfangreiche und aufwändige Arbeiten im und am Zentrum (Straßen, Wege, Sichtschutzwände, Laternen, Hochbeete, Pflanzen, Bäume)

 

2. Dezember 2010

Es hat geschneit. Euronat unter einer dünnen Schneedecke

 

Winter 2010/2011

In Afrique II massive Rodungsarbeiten, Kanalisation, Straßenbau (Schotterstraßen)

 

Januar/Februar 2011

- Beginn der Umgestaltung des Innenbereichs des Euronat-Zentrums

 

Januar/Februar 2011

-Anpflanzungen zur Begrünung der Hauptachse zwischen dem Zentrum und Amérique du Nord, fortgesetzt im Herbst

 

Februar 2011

- Das Südstrand-Café bekommt eine Sonnenterrasse

- unten am Südstrand werden neue Buhnenwände eingerammt

- neue Buhnen auch am Nordstrand

- Erneuerung der Kanalisation im Caravaning-Bereich

- Verlegung von Stromanschlüssen in der Allée des Gingkos (Caravaning)

 

 

März 2011

-am Südstrand wird Sand angeschüttet

-Fortsetzung der Bauarbeiten im Euronat-Zentrum


April 2011

Das alte, markant geformte und grün gestrichene Häuschen der Strandaufsicht am Südstrand wird wegen Einsturzgefahr abgerissen. Danach wird eine ebene Fläche oben auf der Düne geschaffen, auf der  zur Saison Metallcontainer aufgestellt werden, die der Mannschaft der Strandbewachung und ihren Gerätschaften als Unterschlupf dienen.


24. April 2011

- Der traditionelle Osterflohmarkt findet bei angenehmen Temperaturen statt

- Erweiterung des Sanitärgebäudes Les Pins im Campingbereich

 

Ende April 2011

- Straßenausbesserung in Afrique II

- Anlage des Schachbretts im Zentrum

- Straßenausbesserung in Asie

- Abbruch des Gebäudes für die Strandaufsicht am Südstrand

Frühjahr 2011

Renovierung einiger Sanitärgebäude im Campingbereich (z.B. Sapins, Ifs, Volleyball, Érables)

 

Anfang Mai 2011

Die Abgänge zum Hauptstrand sind angelegt worden

 

August 2011

Im Euronat-Zentrum werden als Abschluss der Umgestaltungsarbeiten Sitzgelegenheiten aufgestellt

 

Winter 2011/2012

Neue Holzeinzäunungen der Müllabstellplätze

 

Anfang Januar 2012

Am ersten Januarwochenende führt das im Rahmen der Sandbahnrennen in Le Gurp durchgeführte Mountainbike-Rennen über den Hauptstrand von Euronat und durch das Euronatgelände

 

Februar 2012

Umgestaltung des Rezeptionsgebäudes. Verlagerung der Postfächer in den Raum hinter der Rezeption

 

Frühjahr 2012

Größere Arbeiten an der Thalasso-Therapie

 

März 2012

- Gelände-Putzaktion, Vorbereitung auf die Saison 2012

- Überholungs- und Reinigungsarbeiten am Kanalnetz

- neues Holzhäuschen für den Imbiss am Südstrand

- Verlegung eines neues Stromkabels von Avenue du Mali zum Imbiss   am Südstrand

- Ausbesserungsarbeiten an den Straßen in Amérique du Nord


April 2012

- Im Caravaningbereich werden neue Elektro- und Wasserversorgungssäulen aufgestellt

- Im Gebäude des Petit Café im Euronat-Zenttrum eröffnet eine Tapas-   und Sushi-Bar.

April/Mai 2012

Ausbesserungsarbeiten am Straßennetz in Amérique du Sud und in Europe

 

Frühjahr 2012

- Wie in den Vorjahren Sandaufschüttungen am Haupt- und Südstrand

- Das kleine Holzhäuschen des Café Plein Sud am Südstrand ist abgetragen worden, um Platz zu machen für einen etwas größeren Nachfolger.

 

8. April 2012

Osterflohmarkt im Euronat-Zentrum


April/Mai/Juni 2012

Neugestaltung des Zufahrtsbereichs zum Euronat-Gelände. Die altgediente Informationstafelanlage wird demontiert und durch zwei Mini-Dünen beiderseits der Einfahrtstraße ersetzt. Außer dem Namenszug Euronat fehlen Hinweise auf die dahinterliegende Anlage


27. Mai 2012

Ein Waldbrand bricht aus am Ende der Feuerschneise in Océanie. Aufmerksame Anwohner leiten erste Bekämpfungsmaßnahmen ein. Sie erhalten Unterstützung von Mitarbeitern von Euronat und von der nach einiger Zeit eintreffenden Feuerwehr. Rund 3000 m² Unterholz werden ein Raub der Flammen


Mitte Juni 2012

Das neue Südstrand-Café nimmt seinen Betrieb auf


Ende Juni 2012

Im Euronat-Zentrum wird von den ansässigen Gewerbetreibenden ein Marché des Commerçants organisiert, bei dem kleine Gerichte und Getränke angeboten werden. Dieses Angebot wird an jedem Dienstag bis zum Ende der Saison durchgeführt, mit gutem Zuspruch der Euronat-Besucher

Mit Beginn der Saison 2012 wird eine Hundedusche an der Allée des Promenades im Caravaningbereich eingerichtet.


Anfang Juli: auf dem Strand Arbeiten an der Meerwasserleitung

(wird fortgesetzt)