Mit dem Hund in der Bahn in Frankreich

Grundsätzlich sind Hunde von der Beförderung in Zügen der SNCF nicht ausgeschlossen. Das gilt auch für TGV. Voraussetzung ist, dass die Hunde angeleint sind, dass ihnen ein Maulkorb angelegt werden kann und dass sich kein Reisender gegen die Anwesenheit eines Hundes ausspricht. Wenn letzteres eintritt, wendet man sich an das Zugpersonal, das helfen wird, einen Platz zu finden, an dem kein Reisender gegen die Anwesenheit eines Hundes ist. Der Maulkorb muss übrigens nicht unbedingt getragen werden, es sei denn, ein Mitreisender verlangt dies. Dann hat man keine Wahl. Aus diesem Grund sollte man aber einen Maulkorb parat haben.

Hunde, die weniger als 6 kg wiegen (gibt es tatsächlich), können in einem Transportkäfig mitgeführt werden. Wenn der weniger als 45 x 30 x 25 cm misst, kostet der Hund nur 5 Euro, unabhängig von der Länge der Reisestrecke. Größere Hunde kosten die Hälfte des regulären Fahrpreises der 2. Klasse.

http://www.monchienvoyage.com/voyager-en-train-tgv-avec-un-chien.php

(UM, 5. Aug. 2010)