Bordeaux

Letzte Bearbeitungen:

 Tram nach Bordeaux
04. 01. 2016
  Bacalan-Brücke: Pont Chaban-Delmas
 31. 05. 2013
 Maßarbeit am Pont de Pierre
 01. 10. 2011
 Fahrradverleih in Bordeaux
 10. 01. 2012
 Bordeaux von der nassen Seite
 17. 08. 2012
 Bordeaux, rive droite
25. 08. 2013
 Stadtrundgang Bordeaux
 30. 07. 2017
 Pont d'Aquitaine
 12. 04. 2013
 Bordeaux: der Hafen
 28. 10. 2015
 Miroir d'eau
 29. 10. 2013
 Das Königsportal der Kathedrale St.André
 06. 01. 2017
 Pont transbordeur - Schwefährenbrücke
 23. 06. 2017
 Camping Bordeaux
 16. 11. 2014
 Grand Théâtre Bordeaux
 04. 06. 2015
 U-Boot-Bunker 01. 10. 2015
 Bordeaux von oben
 06. 11. 2015
 Tram in Bordeaux
 28. 11. 2016


Revisionsarbeiten am Miroir d'eau

Seit Anfang Januar ist der Miroir d'eau vor dem Place de la Bourse für die jährlich fälligen Überholungsarbeiten stillgelegt worden. Bis zur Wiederinbetriebnahme werden einige Wochen vergehen.

(UM, 8. Jan. 2014)


Mit dem Linienbus nach Bordeaux

Kurzer Bericht über einen Ausflug

"Am Mittwoch machten wir uns auf den Weg nach Lesparre, um dort den Bus um 9.50 Uhr nach Bordeaux zunehmen. Die Fahrkarte lösten wir direkt beim Fahrer des Busses 703  - Hin- und Rückfahrt für 4 Euro  pro Person - . Mit uns machten sich 15 Personen auf die Fahrt, unterwegs nahmen wir noch etwa 25 Personen auf. Um ca. 11.40 Uhr erreichten wir den Busbahnhof - Bordeaux Quinconces - mitten in Bordeaux. Nach Rundgang durch die Straßen von Bordeaux und Essen in einer Seitengasse fuhren wir um 15 Uhr wieder in Richtung Lesparre. Der Bus war bis  zum letzten Platz gefüllt ...

Fazit: Sehr angenehme Fahrt ins Innere von Bordeaux, ohne Stress , - ohne Parkplatzsuche für den eigenen PKW !!! Empfehlenswert !!"

(K. W., 20. Okt. 2013)


________________________

Ein Link zu einem sehenswürdigen Rundgang durch Bordeaux (nach ein paar Sekunden entbehrlicher Reklame):

http://www.youtube.com/watch?v=nhosqBzyrCM

 

                                      ________________________

Das Wappen von Bordeaux


Das über dem Eingang zum Hôtel de Ville angebrachte Wappen der Stadt Bordeaux

Von oben nach unten:

Die Lilien zeigen den Herrschaftsanspruch des Königs von Frankreich über die Stadt. Sie wurden in das Stadtwappen eingefügt nach 1453, dem Ende der englischen Oberhoheit über den Südwesten Frankreichs (die einstige Guyenne)

Der Leopard, Symbol der englische Könige erinnert an die Zeit, in der Aquitanien unter englischer Oberhoheit stand. In einer früheren Version des Wappens gab es drei Leoparden, nach dem Verlust der Oberhoheit der Engländer, bleibt nur einer übrig.

Die Festung ist ein Bezug zur Grande Cloche in Bordeaux die einst mit den beiden im Wappen dargestellten (heute aber verschwundenen) Türmen Teil des alten Rathauses war.

Im unteren Teil nehmen der Halbmond und die Wellen Bezug zum Fluss, an dem Bordeaux liegt und zum Port de la lune.



Das kleine Wappen von Bordeaux, das seit dem 17. Jahrhundert in Gebrauch kam. Es beschränkt sich auf die dreifache Darstellung eines Halbmondes, Symbol für den Port de la lune, den an eine Mondsichel erinnernden Hafen von Bordeaux.

Nochmal das kleine Wappen der Stadt Bordeaux, zu finden an den Allées de Tourny, an der Maison Internationale du Vin

(UM, 12. Jan. 2013)

______________________

Die Laternen des Pont de pierre

Im Januar 2011 haben Arbeiten begonnen, bei denen die Laternen der ältesten Garonnebrücke in Bordeaux einen neuen Anstrich bekommen werden. Wir zeigen, wie sich das Aussehen der Laterne im Lauf der Jahrzehnte gewandelt hat.

Die erste Laternenausstattung des Pont de pierre, installiert vor 1900. Ein Wechsel von Laternenmasten, an denen eine Laterne (hängend) oder zwei (stehend) angebracht sind.


Auch als die Straßenbahn das Verkehrsangebot erweitert, bleiben die Laternen bei ihrem alten Erscheinungsbild.


Die Laternen des Pont des pierre in den 30er Jahren. Die alten Leuchten  haben einer moderneren Lösung Platz machen müssen. Schöner sind sie nicht geworden.



Die Laternen, die den Pont de pierre im Jahr 2011 erleuchten, sind in den 80er Jahren an die Stelle ihrer eher schlichten Vorgänger getreten. Man hat die Formensprache der ursprünglichen Laternen aufgenommen, dabei aber ein neues  Erscheinungsbild gesucht.

______________________________


Wenn Sie sehen wollen, was hier los ist, wenn sich der Nebel verzogen hat, dann klicken Sie hier.


Wenn Sie ein paar Blicke auf die nasse Seite von Bordeaux werfen wollen, dann klicken Sie hier.


Eine Tram in Bordeaux, nichts Besonderes, oder doch? Um das herauszufinden, sollten Sie hier klicken.


Wenn Sie schon clever die Tram in Bordeaux nutzen, brauchen Sie sich hier nicht zu informieren. Sonst sollten Sie hier klicken.


Hier geht es um Untergründiges, sieht man. Was man nicht sieht, können Sie erfahren, wenn Sie hier klicken.



Ein Gebäude, das seit Jahrhunderten unter falschem Namen lebt. Wenn Sie wissen wollen, wie es richtig heißen müsste, dann klicken Sie hier.


Hier geht es offensichtlich hoch her.  Wenn Sie nicht schon wissen, warum, dann klicken Sie hier.


Ein Flugzeugstart auf der Garonne in Bordeaux. Wenn Sie wissen wollen, was es damit auf sich hat, dann klicken Sie am besten hier.


Kein Zweifel: Blick auf eine Brücke. Wenn Sie mehr davon sehen wollen, dann klicken Sie hier.


Wenn Sie dem Geheimnis dieser rundlichen Gebilde nicht schon auf die Spur gekommen sind, dann sollten Sie hier klicken.


Der pont d'Aquitaine aus einer Perspektive, die nur mit harter körperlicher Arbeit zu gewinnen ist. Mehr, wenn Sie hier klicken.


Viele haben den U-Boot-Bunker in Bordeaux schon gesehen. Meist nur von weitem und dann auch nur von außen. Sie können beide Ansichten haben, wenn Sie hier klicken.