Die Gamba-Farm am Port de Saint-Vivien

Die Gamba-Farm war am Samstag, dem 24. Septmber letztmalig im Jahr 2016 geöffnet. Danach herrscht dort Winterruhe.

Wiedereröffnung im Juli 2017



Die Gamba-Farm am Port de Saint-Vivien besteht seit Ende der 80er Jahre. Die Aufzuchtteiche sind künstlich angelegt worden auf ehemaligen Ackerflächen.


Vom Mai bis Oktober kann man in diesem schlichten Gebäude Gambas serviert bekommen, allerdings nur, wenn man einen freien Tisch findet. In der Sommersaison geht das nur, wenn man vorher reserviert.


Die Zubereitung der Gambas erfolgt in diesem Teil des Gastraumes.


Das kommt auf den Tisch, wenn man für sechs Personen bestellt.


So geht es weiter.


Hier wird eine neue Portion kunstgerecht und zügig zubereitet.


Nur als Widerschein abbildbar: Die Gambas werden flambiert.


Das Ergebnis fleißiger Bemühungen. Wie man sieht, ist Handarbeit gefragt, um das, was an den Gambas verzehrbar ist, freizulegen.


Statt Nachtisch kann man einen kalorienfreien Sonnenuntergang genießen.


So kommt man zur Gambafarm, die hier die Nummer 55 zugeteilt bekommen hat.

Achtung! Das Gamba-Restaurant hat eine andere Telefonnummer als die Gamba-Farm. Zum Reservieren muss man diese Telefon-Nummer wählen: 05.56.09.49.66



Kurzinfo zur Gamba-Farm



Wenn man am Hafen von Saint-Vivien ankommt: nach links geht es zu den cabanes am Hafen, geradeaus kommt nach ein paar 100 m Weg zur Gamba-Farm.


Hier geht es lang.