Nacht des Leuchtturms, 19. Juli 2017


Der Leuchtturm an der Pointe de Grave, den man mal wieder ohne Eintritt zu zahlen besteigen konnte.


Blick von der oberen Plattform des Leuchtturms auf das rechte Girondeufer


Schwenk auf das Becken des Port Bloc, in das kurz zuvor die letzte Fähre des Tages, in diesem Fall L'Estuaire, eingelaufen ist.


Schwenk weiter nach rechts


Blick nach Royan, rechts das Riesenrad


Schwenk weiter nach links, am rechten Bildrand die Silhouette der Kirche von Royan


Schwenk in Richtung Phare de Cordouan, der sich wegen der diesigen Luft  an diesem Abend nicht richtig gut ins Bild setzen lässt. Das gilt auch für den Phare de la Coubre, rechts neben dem Leuchtturm von Cordouan, der nur als schwaches Lichtpünktchen zu ahnen ist.

Technisch bessere Bilder der Leuchttürme am Eingang in die Girondemündung: Klick

_______________


Nacht des Leuchtturms, 4. August 2016




Die Nacht des Leuchtturms vom 4. August fand am Leuchtturm an der Pointe de Grave statt. Die Besteigung des Turms war, wie bei derartigen Tagen üblich, frei, doch musste man Geduld mitbringen. Die enge Treppe nach oben verlangte ein umsichtiges System, um die Sicherheit im Treppenhaus zu gewährleisten.


Der Weg nach oben


Der erste Blick von der oberen Plattform des Leuchtturms entschädigte schon für die Mühen des Aufstieges.


Als letzte Fähre ist die L'Estuaire eingelaufen. Sie hat am Kai festgemacht, wo sie bis zum nächsten Morgen bleibt. Ihr Schwesteschiff, die Gironde hat nach der vorletzten Fahrt im Hafenbecken einen Liegeplatz gefunden. Man erkennt sie auf diesem Bild schwach oberhalb von der L'Estuaire.



Blick auf das rechte Ufer der Gironde.



Schwenk etwas weiter nach rechts.