Kapelle Saint-Roch in Lescapon


Diese kleine, Saint Roch geweihte  Kapelle in Lescapon, Ortsteil von Queyrac, den man auf dem Weg nach Lesparre durchfährt, ist meist verschlossen. Als sie an den Tagen des Offenen Denkmals im September 2016 geöffnet war, haben wir uns darin umgesehen und Fotos gemacht.


Der Innenraum mit einem kleinen Altar an der Stirnseite. Darüber eine großformatige Darstellung des Heiligen Rochus. Der Legende nach zog der junge Rochus von seinem Geburstort Montpellier um 1370 nach Italien, um dort Pestkranke zu heilen. Dabei vollbrachte er einige wundersame Heilungen, steckte sich aber schließlich selbst an und zog sich in einen Wald zurück, um dort das Ende seiner Tage zu erwarten. Dort spürte ihn der Hund des Besitzers des Waldes auf und brachte ihm täglich ein Brot. Nachdem der Heilige wider Erwarten seine Pesterkrankung überwunden hatte, verließ er den Wald, in den er sich zurückgezogen hatte und kehrte in die Welt zurück. Dort geriet er jedoch in kriegerische Auseinandersetzungen, in denen er für einen Spion gehalten und ins Gefängnis geworfen wurde, wo er nach mehrjähriger Haft starb.
nicht auf ein offizielles Verfahren zurückzuführen.
Attribute: als Pilger, Pestbeule am Oberschenkel, Hund mit Brot im Maul, Salbenbüchse
Patron von Montpellier, Venedig, Parma und Eichtal in Oberschlesien - dem heutigen Dąbrówka Górna in Polen; der Gefangenen, Kranken, Kranken- und Siechenhäuser; der Ärzte, Chirurgen, Apotheker, Bauern, Gärtner, Schreiner, Pflasterer, Bürstenbinder, Totengräber und Kunsthändler; des Viehs; gegen Pest und Cholera, Seuchen, Tollwut, Fuß-, Bein- und Knieleiden, Unglücksfälle

Wir fügen aus einem Heiligenlexikon die Liste der Zuständigkeiten des Heiligen an:
Patron von Montpellier, Venedig, Parma und Eichtal in Oberschlesien - dem heutigen Dąbrówka Górna in Polen; der Gefangenen, Kranken, Kranken- und Siechenhäuser; der Ärzte, Chirurgen, Apotheker, Bauern, Gärtner, Schreiner, Pflasterer, Bürstenbinder, Totengräber und Kunsthändler; des Viehs; gegen Pest und Cholera, Seuchen, Tollwut, Fuß-, Bein- und Knieleiden, Unglücksfälle
Mehr:
https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Rochus_von_Montpellier.htm
 

Eine Statue des Heiligen Rochus in der Kapelle von Lescapon. An seiner Seite der Hund mit einem Brot im Fang.
_____________________


Neue Abzweigung nach Coudessan


Die Abzweigung von der einstigen N 1215 in Richtung Coudessan ist fertiggestellt. Hier in Richtung Norden.



Dasselbe in Gegenrichtung



__________________________

Coudessan, Seenplatte 2016


Auch im März 2016 haben die vorausgegangenen kräftigen Niederschläge zu Überflutungen geführt wie hier bei Coudessan. Hier Blickrichtung nach Norden ...


unf hier nach Süden.
___________________________

Lamarque


Die Kirche von Lamarque mit ihrem für das Médoc untypischen Turm
_______________________

Coudessan

Seenplatte 2015


Nach den winterlichen Niederschlägen ist östlich von Coudessan wieder eine Seenplatte entstanden, die allerdings keinen langen Bestand haben wird. Hier der Blick in nördliche Gefilde.


Feucht geht es auch beim Blick nach Süden zu.
______________________


Seenlandschaft 2014


Auch zum Beginn des Jahres 2014 stehen die Weiden beiderseits der Straße von Coudesssan nach Gaillan wieder gründlich unter Wasser.


Wenn die Bewölkung aufreißt, gibt es das hier.

___________________________

In Coudessan stehen  am 3. Mai 2012 die Weiden beiderseits der Sraße unter Wasser, ..


kein Wunder nach den Regenfällen des April