Leuchttürme am rechten Ufer der Gironde


Der Phare de Vaillières auf dem Gebiet der Gemeinde St. Georges de Didonne, 36 m hoch, 1860 erbaut, 1901 umgebaut. Gegenwärtig keine Funktion mehr.


Phare de Terre-Nègre, 26 m hoch, 1838 errichtet. Im oberen Teil rot angestrichen, jedoch ...


nur von dieser Seite ganz rot.


Der Phare de la Coubre am nordwestlichen Ende des Departements Charente maritime. Aufnahme aus größerer Entfernung mit Luftspiegelungen am Fuß des Leuchtturms.


Nochmal der Phare de la Coubre, diesmal ohne Spiegelungen. Der Leuchtturm ist 64,5 m hoch. Er wurde 1905 erbaut und hat wohl nicht mehr sehr viele Jahre zu leben, weil ihn die Erosion zu verschlingen droht wie schon seinen Vorgänger.


Die Hermione im August 2015 beim Einaufen in die Gironde. Vor dem Bug, im Hintergrund, der Phare de la Coubre.


Ausschnitt aus dem vorhergehenden Bild