Euronat Bauaktivitäten 2016

Nordstrand


Vor dem Nordstrand ist Sand entnommen worden, um ...


die Liegeflächen vor den Dünen aufzuhübschen.


Am Nordstrandabgang sind wieder Pfosten eingesetzt worden, an denen ein dickes Seil befestigt ist.
______________________________

Neue Altglascontainer


Im Euronat-Gelände sind an einigen Stellen neue Altglascontainer aufgestellt worden. Sie bestehen aus Kunststoff und reduzieren beim Einwerfen von Glas die Geräuschentwicklung auf überraschend deutliche Weise.
________________________________

Neues Südtor


Die  Pfeiler für das Süd-Tor 2 stehen.


Das neue Süd-Tor 2 ist eingebaut worden.


Auch aus dieser Perspektive sieht man, dass das neue Tor deutlich ansehnlicher ist als der marode gewordene Vorgänger.

____________________

Neues Südtor


An diesem Euronat-Südtor wird in Juni 2106 fleißig gewerkelt.


Hier ist der Beton im Fundament schon verbaut.


Und hier zeigt Bob, dass ihm das alles keinen Aufreger wert ist.

___________________

Erneuerung des Zaunes am Südstrand


Anfang Juni wurde im Bereich des Südstrand-Tores der Sichtschutzzaun erneuert. Hier  die dafür bereitsgestellten Materialien vor dem Einbau.



Die Zaunerneuerung östlich vom Südstrandtor



Und hier der neue Zaun in Richtung Strand

_________________

Erosionsschutz am Strand


Am Zugang zum Nordstrand stehen keine Bagger und Fronlader mehr


Auch in der Blickrichtung vom Nordstrandzugang zur Hauptachse ist zu erkennen, dass die frühjahrskonformen Bauaktivitäten abgeschlossen sind. Das Lager, auf dem die zum Einbau unten am Strand vorbereiteten Stämme gestapelt worden waren, ist leer. Und die Zwischenlagerung des vom Strand heraufgeschafften Betonschrotts ist beendet.

_________________

Richtungsweisend


Um das Gewusele der Radfahrer im Bereich der Einfahrtsschranke in die richtigen Spuren zu lenken, sind Markierungspfeile auf dem Boden angebracht worden.



_____________________________________________________

Schlaglochjäger


Auch in Afrique wird Jagd auf Schlaglöcher gemacht. Hier ist ein Straßenstück zu sehen, bei dem bestehende Unebenheiten ausgeglichen worden sind, damit im nächsten Schritt Teer und Split aufgebracht werden können.

_________________

Die Bodenschwelle auf der Ausfahrtspur, die bisher manchem Stoßdämpfer Schmerzenseufzer entlockt hat, wir ersetzt durch einen zivilisierten Nachfolger. Gut so.

Nordstrand, 14. Mai 2016


Der Platz, auf dem am Nordstrand die Holzstämme gelagert haben, die unten am Fuss der Dünen eingebaut werden sollten, ist geräumt.



Ein Berg Betonschrott, der vor Jahren zur Befestigung der Dünenkante beitragen sollte, ist an dieser Stelle bis zum Abtransport zwischengelagert worden.



Der Beginn der langen Reihe von Kiefernstämmen, die zum Schutz der Dünenkante eingerammt worden sind.



Der Nordstrandabgang hat gelitten unter den schweren Maschinen, die die Erosionsschutzmaßnahmen besorgt haben. Nach Abschluss dieser Arbeiten kann der Abgang in den Stand gebracht werden, den die Strandbesucher erwarten.
___________________________________

Südstrand


Auch auf dem Weg zum Südstrand sind die Schlaglöcher verschwunden, zumindest zeitweise.


Noch besser zu sehen mit der Sonne im Rücken



Auch am Südstrand ging es unten am Strand bewegt zu, was ...


allerdings Spuren auch am Abgang hinterlassen hat.


Mit der geballten Kraft, die hier die Abendsonne genießt, dürfte aber der Zugang zum Südstrand bald besucherfreundlich hergerichtet sein.

__________________________

Hauptstrand


Am 11. Mai herrscht reger Maschinenbetrieb am Hauptstrand. Am Abend sieht man die Spuren.


Derselbe Befund in Gegenrichtung.



Hier wurde ein entschlossener Schlag gegen die Schlaglöcher geführt. Sie sind alle verschwunden. Wenigstens zur Zeit.

_________________


Ein Anblick, der sich Anfang Mai 2016 am Nordstrand von Euronat bietet. Manche sehen hier in erster Linie Gefahren, die sich für spielende Kinder ergeben könnten, andere begrüßen es, dass diese Beton- und Eisengebilde, die vorher unten am Strand gelegen haben und für Gefahren sorgten, von dort verschwunden sind.

______________


Das kleine Sanitärgebäude am Parkplatz außen vor der Einfahrtschranke des Euronat-Geländes ist fertiggestellt worden.



Erweiterungen im Bereich der Mobilhome-Parks auf dem Boden des ehemaligen Camping-Teils



Die Arbeiten am Sanitärgebäude Les Pins gehen weiter.

____________________________

Arbeiten am Parkplatz vor der Einfahrtschranke


Das Sanitärgebäude in der Nähe der Briefkästen strebt seiner Vollendung entgegen.


Und da man schon mal dabei war, haben die Mülltonnen eine Betonplatte bekommen und auch der Platz um den Briefkasten ist befestigt worden.


Anti-Erosion-Maßnahmen


Anfang April ist das diesjährige Programm zur Sicherung der Dünenkante fast abgeschlossen. Hier ein Blick vom Nordstrandabgang in Richtung Hauptstrand.


Blick in Gegenrichtung von der nördlichen Rampe des Haupstrandabgangs in Richtung Nordstrand.


Schwenk nach Süden zum südlichen Ende der Befestigungsmaßnahmen.


___________________

Neue Orientierungstafeln


An den Eingängen in die Euronatdörfer sind neue Orientierungstafeln aufgestellt worden. Neu ist, dass vernünftigerweise der Standort der Tafel unten eingezeichnet ist.


Bei den alten Tafeln war das nur teilweise so. Oft ein Fall für mühseliges Umdenken.


In Amérique du Nord war der alte Standort schon orientierungsfreundlich. Die neue Tafel bringt nur in Details Verbesserungen.





_____________________________

Vergrößerung


Das Sanitärgebäude Les Pins wird vergößert.


An den bildseitig linken Teil des Gebäudes wird angebaut.


Die Bodenplatte kann betoniert werden.

_______________

Kampf gegen die Erosion


Hinter der Dünenkante geht es laut zu.


Gemeinsames Ziel: Kiefernstämme einrammen, um den Fuß der Dünen zu schützen.




Der Erfolg des Bemühens. Diese Art des Dünenschutzes ist am Euronatstrand schon seit Jahren im Gebrauch, aber in diesem Jahr sind die Schutzmaßnahmen drastisch verstärkt worden.

_________________________


Nordstrand, 18. März 2016


Die seit einiger Zeit am Nordstrand abgelagerten Stämme sind angespitzt worden und damit bereit für den Einbau.



Der Abgang zum Nordstrand ist wieder problemlos benutzbar, wenn man in Kauf nimmt, dass zunächst an die Befahrbarkeit mit Baggern gedacht worden ist.


Die ersten Baggeraktivitäten haben die bestehenden Befestigungen am Fuß der Dünen tiefer eingerammt, wie man sieht auf recht rustikale Weise.


Mit der Sonne im Rücken sieht der Abgang zum Nordstrand viel freundlicher aus.

                 ________________


Zuwachs für den Mobilhome-Park



Arbeiten in Afrique am Abwassersystem, März 2016


Auch ein Stück der Frischwasserleitung ist freigelegt.

____________________

Bauarbeiten neben dem Eingangs-Parkplatz


Das Sanitärgebäude am Parkplatz vor der Einfahrt in das Euronat-Gelände wird umgebaut und erweitert, damit es auch für Benutzer mit eingeschränkter Beweglichkeit zugänglich ist.



Für die Umbaumaßnahme hat die Euronat-Verwaltung 25.000 Euro eingeplant.

__________________


Am Schwimmbad wird gebaut.


Im Hintergrund die Außenrutsche des Schwimmbades.

_______________


Am Rande des  Mobilhomeparks im Bereich des früheren Zeltplatzteiles wird im Januar 2016 eine neue Straße angelegt, ....



Hinweis auf kommende Erweiterungen des Mobilhomebestandes.
_____________________________