Orkan Quinten vom 9./10. Februar 2009

 

Der erste Augenzeugenbericht aus Euronat zum Sturm  Quinten vom 9./10. Februar 2009 (Stand Dienstag, 10. Februar, 15.39h, Ergänzungen 22.15h)

Manfred Wittler: Augenzeugenbericht  aus Euronat (Stand 10. Februar 2009, 15.39 Uhr)

 

 Seit 15 Minuten haben wir wieder Strom --- von wegen laues Lüftchen! Sonne - Regen -Hagelschauer und immer noch "ausreichend" Wind  wechseln sich aktuell ab. Gestern abend ab 22.15 war Ende mit Lustig! - Sturm/Orkan die ganze Nacht-(lt. France-Radio in unserer Gegend 137 std/km.) nicht geschlafen- div. Bäume umgefallen - Dächer teilweise abgedeckt- usw.- übrigens waren 640 t Haushalte an der Atlantikküste vom Strom abgesperrt- usw.usw. (aktuell noch 140 t)

Also - Euronat hat wieder viel zu tun.

Aber immerhin: man kann wohl dennoch feststellen: es hätte auch schlimmer kommen können - in Charente bzw. Charente-Maritim hatte manauch mit noch mehr gerechnet- und atmet jetzt- trotz nicht unerheblicher Schäden -auf -Dafür  hat es dann wohl die Isle-de France aber schwer erwischt.---aber das ist ja weit weg.

____________________

Bilder ab 18.00 Uhr in der Euronat-Ecke,Ergänzungen von der Nachmittagflut vom 10. 02. 2009: Klicken Sie hier
Mehr in den Médoc-Notizen: Klicken Sie hier

------------------------